Navigation  
  Home
  Thin Lizzy
  Silly (with Tamara Danz)
  Canned Heat
  Ozzy Osbourne
  Golden Earring
  Gerry McAvoy's Band Of Friends
  New Model Army
  Erinnerungen an einen guten Freund
Ozzy Osbourne

Ozzy Osbourne
am 13.06.11 Live in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen

Dank Edith’s heimlicher Ticket-Aktion war nur dieses tolle Live-Erlebnis möglich. Edith machte mir ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk. Sie schenkte mir am 02.06.11 ein Konzertticket für das legendäre Ozzy Osbourne-Konzert am 13.Juni 2011 in der König-Pilsner-Arena Oberhausen. Meine Vorfreude war riesengroß, da ich ein großer Black Sabbath-Fan bin und es mein erstes Live-Erlebnis von Ozzy war. Dieses einzige Deutschlandkonzert für 2011 sollte das Nachholkonzert vom 16.September 2010 sein, welches aufgrund Ozzy’s Rückenverletzung nicht stattfinden konnte.
Seinen Tour-Titel „Let Me Hear You Scream“ konnte er also jetzt erst mit einem Jahr Verspätung durch die Arena brüllen.
Ozzy Osbourne ist für mich eine Hardrock-Legende.

Ich wollte es genau wissen, wie der Altrocker Ozzy mit 62 Jahren und seinem von Drogen stark gekennzeichneten Körper über die Bühne kriecht. Meinen altersschwachen Hund ließ ich an diesem Pfingst-Montag allein Zu Hause zurück und fuhr mit Edith voller Erwartung am späten Nachmittag los. Über die Autobahn (A45 und A43) waren wir relativ schnell in Oberhausen. Die Arena war in der Nähe der Autobahnabfahrt leicht zu finden, auch das Parken war kein Problem. Daher hatten wir noch etwas Zeit und schlenderten über die schöne Centro-Promenade. Dort genehmigten wir uns ein gutes Abendmahl.




Edith im Ozzy-Rausch





Edith und ich

Zurück ging es dann über den Vorplatz der Arena, wo überwiegend grauhaarige  Gesellen mit Black Sabbath bedruckten Tourshirts anzutreffen waren. Im Innenraum angekommen tummelten sich bereits gedrängt stehende und auf dem Boden sitzende Hardcore-Fans. Wir sicherten uns einen Platz in der vorderen Mitte.
Aus den Lautsprechern tönt AC/DC den 6000 wartenden Fans entgegen. Pünktlich 19 Uhr dröhnt markerschütternd „Crazy Horse“ durch die Boxen und der Vorhang fällt. Auf der Bühne erkennt man jetzt eine gigantische Lautsprecher-Marshallwand, wie ich sie so gewaltig noch nie erlebt habe.




Zakk Wylde



Black Label Society eröffnen als Special Guest dieses lang ersehnte Event. Ozzy’s langjähriger Gitarrist Zack Wylde ist der Kopf dieser interessanten Metal-Band, er trägt Indianerkopfschmuck, riesige schwarze Stiefel, Black Label-Weste und hat sich einen gewaltigen Bart wachsen lassen. Seine Gitarre trägt natürlich das außergewöhnliche farbige Design, was üblich für Zakk ist. Drummer Johnny Kelly thront  mit seinem Schlagzeug auf einem Podest. Nick Catanese trägt ein T-Shirt meiner absoluten Lieblingsband Led Zeppelin, was ich dem Gitarristen hoch anrechne. Black Label Society  brettern druckvoll eine Stunde lang ihr Programm durch. „Funeral Bell“, „Bleed For Me“, “Stillborn“, “Fire It Up” – kein Klassiker wird ausgelassen. Zakk gibt noch einen drauf und spielt außerdem ein etwa viertelstündiges Gitarrensolo, wo er sich selbst übertrifft. Als abwertend muss ich Zakk’s „nette“ Geste erwähnen, seinen Fans in der ersten Reihe eine immer wiederkehrende Speicheldusche zu bescheren. Mit anderen Worten – er spuckte seine vorderen Fans mit voller Breitseite an. Wie nennt man das? Das Tier im Manne, oder so ähnlich...




Nach einer knapp halben Stunde Umbaupause wankt Ozzy Osbourne auf die Bühne. Die gesamte Arena steht plötzlich Kopf, von überall dröhnt es „OZZY!“ „OZZY!“. Der Prince Of Fucking Darkness schreit als erstes die Worte “I Can’t Fucking Hear You” und 6000 Fans Rasten total aus. Bei diesem Szenario lief es mir kalt über den Rücken. Ozzy ist einfach eine einzigartige Kultfigur.



Ozzy Osbourne






Gitarrenwunder Gus G.


Fans werden über die Menge gereicht - manchmal etwas nervig









Die Show startet mit „I Don’t Know“, darauf folgen die Rhandy-Rhoads-Denkmäler „Suicide Solution“ und „Mr. Crowley“. Ozzy singt wirklich trefflich und ist sehr lebendig auf der Bühne. Mit jedem Applaus fällt auf – dieser Mann hat immer noch unfassbaren Spaß auf der Bühne. Er grinst wie ein kleiner Junge, hüpft freudig auf und ab und segnet das Publikum geschätzt 20 mal mit den Worten „God Bless You“.



Ebenfalls sehr erfrischend und genial Ozzy’s neue Band, angeführt von dem Gitarrenwunder Gus G., der wirklich was auf dem Kasten hat. Zwischen den Klassikern „Crazy Train“, „Flying High Again“, „Iron Man“, und Paranoid befeuchtete Ozzy immer wieder sein Haupt mit dem vollgesogenen Schwamm und tauchte letztlich seine Langhaarfrisur in vollem Umfang in den Wassereimer.



Danach wurde der Eimer über die Fans der ersten Reihen entleert. Darauf folgte der Einsatz der gigantischen Schaumkanone. Mit einem riesigen Feuerwehrschlauch lehrt Ozzy so manchem Fan das fürchten. Viele Fotografen hatten aus der Erfahrung der Vergangenheit ihre teuren Kameras in Plastikfolien gehüllt.







Der 62-jährige Ozzy Osbourne schrie, sang, traf dabei den ein oder anderen Ton richtig und sorgte trotz seines Alters für eine große Show – für ein wahres Rock-Feuerwerk. Wir fuhren total begeistert wieder nach Hause und waren glücklich über dieses große Erlebnis – vielen Dank dafür. Als ich nach Hause kam, lag mein Hund am unteren Treppenabsatz. Er war die große Treppe herab gestürzt. Seitdem ging es Senta (meiner 15-jährigen Hovawart-Hündin) immer schlechter, bis sie am 11.07.11 eingeschläfert werden musste. Das war ein äußerst bitterer Beigeschmack dieses Konzertes.


Mein Ticket

Von diesem Konzert existiert ein Bootleg, bzw. ein Konzertmitschnitt. Setlist:
- I Don't Know 
- Suicide Solution
- Mr. Crowley
- Goodbye to Romance
- Bark at the Moon
- Road to Nowhere
- Flying High Again
- Shot in the Dark
- Iron Man
- Fairies Wear Boots
- Crazy Train
- Mama, I'm Coming Home
- Paranoid







>>> zurück <<<
Led Zeppelin Fan Portal  
  der deutschsprachige Led Zeppelin Fanclub

Bilder Upload

Klick hier!

 
Rorys Friends  
  für Rory Gallagher Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
TapeTrader  
  für Trade Fans

Bilder Upload

Klick hier!

 
ZeppelinArt  
  CD & DVD-Cover für Led Zeppelin

Bilder Upload

Klick hier!
 
Rocktimes  
  Konzerte & Tourtermine

Bilder Upload

Klick hier!
 
1 Besucher (5 Hits)
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden